Hypnose Hamburg

Ketamintherapie in Hamburg

Ketamintherapie in Hamburg

In meiner Praxis in Hamburg führe ich die Therapie mit Ketamin in Verbindung mit Hypnosetherapie an. Sowohl bei der Therapie unter Ketamin als auch bei der Hypnosetherapie werden veränderte Bewusstseinszustände genutzt, um psychische Probleme zugänglich zu machen und zu lösen.

Einsatzgebiete der Ketamintherapie

Psychotherapie unter dem Einbezug von Ketamin- Infusionen wird bei (therapieresistenten) Depressionen, Angststörungen, PTBS (posttraumatische Belastungsstörung), Zwängen, Süchten und schwer behandelbarer Migräne eingesetzt. Der Einsatz erfolgt als sogenannter Off-Label-Use.

Off-Label-Use

Unter diesem Begriff versteht man, dass das Medikament zugelassen ist, aber außerhalb seines ursprünglichen und wissenschaftlich sicher erforschten Gebietes eingesetzt wird. Der Off-Label-Use ist in der Medizin gängige Praxis und nichts Außergewöhnliches. Der Patient muss jedoch wissen, dass die Anwendung beim Off-Label-Use einen Heilversuch außerhalb wissenschaftlicher Studien darstellt. Man richtet sich dann vorwiegend nach den Erkenntnissen, die Ärzte im Rahmen von Heilversuchen mit dem Medikament gemacht haben. In den USA ist die Anwendung von Ketamin zur Behandlung von Ängsten, Depressionen und PTBS deutlich verbreiteter als bei uns in Deutschland. Die klinischen Resultate sind jedoch häufig so gut, dass weiter am Ketamin geforscht wird und der Einsatz sich immer weiter ausbreitet.

Gegenanzeigen:

Eine Therapie mit Ketamin sollte nicht bei Psychosen, Glaukom (grüner Star), unkontrolliertem hohen Blutdruck, schwerer Herzinsuffizienz, schwerer Erkrankung der Herzkranzgefäße und fortgeschrittenem Leber- oder Nierenschäden eingesetzt werden.

Spreche ich auf Ketamin an?

Ob und wie gut Sie auf das Ketamin ansprechen, kann vor der Behandlung nicht vorausgesagt werden. Im Regelfall lässt sich bei Patienten, die positiv auf die Ketamin-Behandlung reagieren, eine deutliche Verbesserung innerhalb der ersten 4 Anwendungen (plus Integrationsstunden) ausmachen. Es gibt jedoch auch Einzelfälle, bei denen sich Verbesserungen erst nach 6 Sitzungen bemerkbar machen. Bemerkenswert ist, dass vor allem Menschen mit sonst therapieresistenten Depressionen relativ gut auf die Ketamin-Behandlung ansprechen, jedoch auch nicht alle.

Psychedelische Therapie mit Ketamin

Ketamin ist eigentlich ein Narkosemittel, aber in niedriger Dosierung wirkt es psychedelisch. Es führt einen in einen Bewusstseinszustand, der mit unserem normalen Erfahrungshorizont nicht vergleichbar ist. Durch den veränderten Bewusstseinszustand können unbewusste, verdrängte Gedächtnisinhalte erlebt und verarbeitet werden. Hierbei hat das Ketamin eine sehr angenehme Eigenschaft: es wirkt dissoziativ, das bedeutet, das man sich und seine Gefühle wahrnimmt, aber aus einer „höheren Ebene“. Durch diese losgelöste Perspektive können auch sonst kaum aushaltbare Gedächtnisinhalte angeschaut und verarbeitet werden. Nicht jede Ketamin-Erfahrung ist jedoch leicht. Mitunter sind die Erlebnisse unter dem Ketamin sehr intensiv und manchmal auch anstrengend. Daher ist die Integration des Erlebten ein wichtiger Bestandteil der Ketamintherapie.

Es ist mir wichtig, dass Sie verstehen, dass eine Ketamin-Behandlung nicht bloß eine Infusion mit irgendeinem Medikament ist. Eine Ketamin-Infusion kann sich zwar für manche Patienten unspektakulär anfühlen -fast so als würde gar nichts passieren- bei anderen wiederum werden starke emotionale Reaktionen ausgelöst und bei denen, die besonders tief gehen, kann Ketamin profunde spirituelle Erlebnisse auslösen, die viele nach der Behandlung behutsam einordnen müssen.

Kann eine Ketamin-Therapie süchtig machen?

Nein, eine Ketamin-Therapie macht nicht süchtig. Die Erlebnisse unter Ketamin können zwar mitunter sehr schön sein, weil wir uns sehr stark mit uns selbst und der Welt verbunden fühlen und es kann auch sehr euphorische Gefühle auslösen. Gleichzeitig findet aber auch eine Art innere Sättigung statt, so dass man nach einer Ketamin-Anwendung mitunter auch erstmal keine weitere Sitzung direkt in Anspruch nehmen möchte. Ketamin-Sitzungen können mitunter intensiv und anstrengend sein, weil eine intensive Auseinandersetzung mit uns selbst und unseren Themen stattfindet. Gerade dann fällt es manchmal schwer, sich auf weitere Sitzungen einzulassen. Wichtig ist aber auch, sich von solchen Erfahrungen nicht abschrecken zu lassen, sondern zu begreifen, dass gerade anstrengende und schwierige Abschnitte einer Therapie mitunter die heilsamsten sind.

Zeitdauer der Ketamin-Therapie

Die Therapie mit Ketamin ist im Regelfall eine Kurzzeittherapie, bei der 2-5 Ketamin-Sitzungen und einige Hypnose-Sitzungen zur weiteren Integration und Verarbeitung in Anspruch genommen werden. Der Patient kann also mit einem Behandlungsdauer von einer Woche bis zu 2-3 Monaten rechnen.

Zeitdauer der Ketamin-Sitzung

Eine therapeutisch assistierte Ketamin-Sitzung dauert bis zu 2 Stunden.

Nach der Sitzung

Bitte nehmen Sie sich am Tag der Sitzung komplett frei. Sie werden im Regelfall viel Ruhe brauchen. Idealerweise sollten Sie auch am Folgetag frei von Verpflichtungen sein. Sie müssen sich nach der Sitzung abholen lassen und dürfen an dem Tag der Anwendung kein Auto mehr selbst fahren.

Kosten einer Ketamin-Behandlung

Eine Ketamin/Hypnose- Kurzzeittherapie kostet je nach Anzahl der Anwendungen zwischen 1-4 TSD Euro, die Sie im Regelfall als Selbstzahler tragen müssen. Die Kosten werden im Regelfall nicht oder nur teilweise von der privaten Krankenkasse übernommen. Bei therapieresistenten Depressionen können Sie ggf. über einen Anwalt auch bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse eine Einzelfallentscheidung herbeiführen. Die Kostenübernahme muss vor der Behandlung geklärt sein.

Ablauf einer Ketamin-Behandlung in Hamburg:

Bei Interesse an einer Ketamin-Therapie treten Sie bitte über das Kontaktformular mit mir in Verbindung und tragen in dem Feld „Thema“ neben Ihrem Problem die Bemerkung „Ketamintherapie“ ein. Ich melde mich dann bei Ihnen per E-Mail, um die Behandlung zu planen.
ˆ