Hypnose Hamburg

Abnehmen mit Hypnose

Die Hilfe die ich meinen Patienten für das Abnehmen mit Hypnose in Hamburg anbiete, beinhaltet die ursachenorientierte Hypnose zum Abnehmen sowie die symptomorientierte Hypnose zum Abnehmen. Die ursachenorientierte Hypnose zum Abnehmen beinhaltet die Auflösung der emotionalen Ursachen und Stressoren, die das Übergewicht bedingen. Die symptomorientierte Behandlung zur Gewichtsreduktion mit Hypnose in Hamburg führe ich bei den Patienten durch, bei denen emotionale Ursachen keine bedeutende Rolle spielen. Meist unterscheiden sich beide Patientengruppen schon an dem Ausmaß des Übergewichtes, wobei die Patienten mit starkem Übergewicht in der Regel eine ursachenorientierte auflösende Hypnose bedürfen. Vielfach kombiniere ich beide Formen der Hypnose, um meinen Patienten die maximale Wirkung der Hypnose bieten zu können.

Zunächst möchte ich auf die Menschen eingehen, denen mit einer symptomorientierten Suggestionshypnose am meisten gedient ist. Bei einem Teil der Übergewichtigen hat sich rein über die Gewöhnung über Jahre hinweg ein ungesundes Essverhalten etabliert. Praktizieren wir bestimmte Ernährungsmuster für eine längere Zeit, so werden diese Muster bald automatisch ausgeführt. Unser Unterbewusstsein führt also einen Großteil unserer täglichen Handlungen von alleine aus, während wir nur zu einem kleinen Teil bewusste Willensentscheidungen treffen. Dieser Mechanismus, der dazu dient unser Bewusstsein zu entlasten, ist gerade dann kontraproduktiv, wenn sich das Unterbewusstsein schädliche Muster gemerkt hat und diese automatisch ausführt. Mit purer Willenskraft schaffen es die meisten Übergewichtigen nicht, ihre Nahrungsaufnahme zu reduzieren und ihre Ernährung auf gesündere Nahrungsmittel umzustellen, weil sie damit gegen ihr eigenes Unterbewusstsein arbeiten würden. Diäten oder strikte Ernährungsprogramme helfen den allermeisten Menschen nicht, dauerhaft abzunehmen. Gerade durch den Konflikt von Verstand und automatisch ausgeführten Mustern entsteht oft zusätzlicher Stress, und die Betroffenen halten Diäten nicht durch oder essen nach Beendigung der Diät noch mehr als vorher.

Durch die Veränderung der automatischen Muster mit Hypnose ist das Abnehmen möglich und dazu viel leichter als durch reine Willenskraft. Denn mit der Hypnose können eben die erlernten Muster, an die man sonst nicht heran kommt, direkt verändert und in gesunde Muster umgewandelt werden. Anstatt mit dem Bewusstsein gegen das Unterbewusstsein zu kämpfen, nutzt man bei der Hypnose die Möglichkeit das Unterbewusstsein in den Veränderungsprozess zu integrieren und dessen Kraft für eine positive Veränderung des Essverhaltens und Lebensstiles nutzen.

Bei einem Teil der Menschen, die mich für eine Gewichtsreduktion mit Hypnose in Hamburg aufsuchen, bedarf es zusätzlich zu der symptombezogenen Hypnose für das Abnehmen zusätzlich eine auflösende Hypnosebehandlung. Obwohl vielfach nur das Essen im Fokus der Aufmerksamkeit steht, insbesondere bei Diäten und Ernährungsprogrammen, geht es bei vielen Menschen eben um weit mehr als nur um die Ernährung. Menschen mit Übergewicht essen oft, um emotionale Belastungen zu kompensieren. Bei den vielen übergewichtigen Patienten, die ich während der Arbeit in meiner Praxis für ärztliche Hypnose in Hamburg kennengelernt habe, sehe ich sehr häufig emotionale Konflikte als Auslöser für übermäßiges Essen. Bei diesen Konflikten handelt es sich entweder um Konflikte aus dem aktuellen Lebensabschnitt oder um unverarbeitete emotionale Konflikte aus der Vergangenheit. Dabei kann es um Partnerschaften, Ängste, verletzte Gefühle, Traurigkeit und vieles mehr gehen. Bei den Betroffenen besteht in der Regel ein Mangel an Energie, da die ungelösten Konflikte einen Großteil der persönlichen Kraft aufzehren. Um mit den ungelösten Problemen irgendwie zurecht zu kommen und um die Stimmung kurzfristig zu verbessern, nutzen viele Menschen das Essen zur Kompensation. Die befriedigende Wirkung von Essen ist vergleichbar mit der Wirkung eines Antidepressivums nämlich stimmungsaufhellend. Für eine kurze Zeit bessert sich die Stimmung, aber die Wirkung hält leider nicht lange an. Das schlechte Gewissen meldet sich wegen des übermäßigen Essens, gepaart mit Selbstvorwürfen wegen der mangelnden Disziplin.

Leider wissen Betroffene oft nicht um die emotionalen Ursachen als Auslöser für ihr Übergewicht. Vielmehr befinden sie sich in unablässiger Beschäftigung mit dem Essen und ihrem Körpergewicht und machen sich Vorwürfe, dass ausgerechnet bei ihnen das Abnehmen nicht klappt. Vielfach müssen aber erst belastende emotionale Konflikte aufgelöst werden bevor genügend Kraft für eine Ernährungsumstellung vorhanden ist. Nach gelungener Bearbeitung der ursächlichen Probleme steigt das Energieniveau wieder an und den Menschen geht es leichter von der Hand ihre Ernährung umzustellen. Vielfach erlebe ich bei meinen Patienten in Hamburg, dass diese im Laufe der Hypnosebehandlung ihre Ernährung von ganz alleine umstellen, auf einmal kontinuierlich abnehmen und auch Motivation für Sport und Bewegung aufbringen. Dem Patienten wird durch die ursachenorientierte Hypnose gleich dreifach geholfen: Durch Auflösung der ungelösten seelischen Konflikte erlebt der Patient eine innerliche Befreiung, das persönliche Energieniveau steigt an und gleichzeitig verliert das Essen seine Bedeutung als Stimmungsaufheller. Vielfach sieht man bei der ursachenorientierten Hypnose bei Übergewicht, dass sich auch andere Lebensbereiche auf einmal positiv verändern. Mit der Auflösung von emotionalen Konflikten stellt sich eine Art Domino- Effekt ein, der den Menschen in weit mehr Lebensbereichen hilft als nur beim Gewicht.

Abnehmen mit Hypnose: Ein Beispiel.



Interview mit Floris Weber zum Abnehmen mit Hypnose

Herr Weber, Abnehmen durch Hypnose – geht das wirklich? Oder ist das nur ein glücklicher Einzelfall?

Ja, Abnehmen mit Hypnose funktioniert wirklich. Und dies viel leichter und nachhaltiger als durch konventionelle Diäten. Das Problem der Übergewichtigen ist nicht, dass sie nicht wissen was dick macht, sondern dass sie alleine mit dem Verstand das Essverhalten nicht nachhaltig beeinflussen können. Diäten oder strikte Ernährungsprogramme basieren darauf, mit reiner Willenskraft und Kontrollmechanismen die Nahrungszufuhr zu drosseln oder umzustellen. Dies ist anstrengend, denn es führt zu einer Verstärkung des inneren Konfliktes zwischen dem rationalen Teil (ich sollte nicht Essen!) und unserem Gefühlsteil (Iss!). Dadurch sind die Menschen einem hohen Druck ausgesetzt, der zusätzlichen inneren Stress verursacht- und unter Stress wird dann noch mehr gegessen, während der tatsächliche Bedarf schon lange gedeckt ist.

Mit der Hypnose schafft man einen Zustand, bei dem der rationale Teil des Gehirnes inaktiviert wird während der Gefühlsteil- das Unterbewusstsein- aktiviert wird. Durch die Hypnose können Sie das Hungergefühl selbst reduzieren oder die Ursachen auflösen, die die Menschen zum übermäßigen Essen treiben. Man unterscheidet dabei zwischen sogenannten Suggestionshypnosen und der auflösenden Hypnose. Bei der Suggestionshypnose werden in der Trance positive Suggestionen an das Unterbewusstsein gegeben wie z.B.: "Du wirst weniger Essen und dabei mehr genießen; Du fühlst Dich jeden Tag leichter und freier". Bei der auflösenden Hypnose zielt man darauf ab, Gefühle aufzulösen, die das ungesunde Essverhalten bedingen. Während die Menschen, die bloß aus reiner Gewohnheit zu viel essen sehr gut auf Suggestionshypnosen ansprechen, reagieren Menschen die aus unverarbeiteten Gefühlen heraus essen am besten auf die auflösende Hypnosetherapie.

Gefühle spielen beim Essen eine ungemein unterschätze Rolle. Viele Menschen essen aus Trauer, Wut, Angst und anderen Gefühlen. Kaum ein Ernährungsforscher oder ein Abnehm- Programm kümmert sich um die emotionalen Aspekte des Essens, ein eklatanter Fehler wie ich meine. Die meisten Menschen, die mit der Hilfe der Hypnose abgenommen haben, berichten dass sie überrascht waren, wie leicht es ging und dass sie froh darüber waren, dass der endlose Kampf zwischen Hungergefühl, Selbstdisziplinierung und schlechtem Gewissen endlich vorbei war. Ich empfehle zusätzlich zur Hypnose neue Belohnungssysteme wie Sport oder Selbsthypnose zu schaffen, um sich selbst von der Belohnung Essen zu entwöhnen. 

Welche Ursachen gibt es für Übergewicht?

Ursachen können unverarbeitete Gefühle aus der Vergangenheit (Kindheit), Gefühle verursacht durch die aktuelle Lebenssituation (Stress, Trauer, Angst) oder falsch erlernte Ernährungsmuster sein. Jeder Mensch bringt seine eigene Lebensgeschichte mit und dementsprechend sind die Ursachen bei dem Einzelnen unterschiedlich gewichtet. Ein Vorgespräch bei einem erfahrenen Hypnose- Anwender hilft dabei, die Auslöser ausfindig zu machen und die Behandlung entsprechend individuell auszurichten.

Welche Voraussetzungen sollte man für eine erfolgreiche Hypnose zur Gewichtsreduktion mitbringen? 

Als Betroffener sollte man die Bereitschaft mitbringen, an sich zu arbeiten, da es vielfach um mehr geht als nur das Essen. Auch sollte man etwas Zeit für seine Entwicklung einplanen. Bei manchen tut sich bereits nach der ersten Hypnose etwas am Essverhalten, bei anderen wiederum braucht es ein paar Sitzungen, bis der Knoten gelöst ist. Bei den meisten Menschen sollte man innerhalb von drei Sitzungen merken, dass sich Gefühle und das Essverhalten zum Positiven verändern. Von einer „schnellen Hypnose“ vor dem Sommerurlaub rate ich ab, schließlich geht es darum, langfristig ein gesundes Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Um sich auf eine Hypnose einlassen zu können, muss ein gewisses Vertrauen dem Hypnotiseur vorhanden sein. Ich empfehle grundsätzlich, die Hypnose nur dann durchzuführen, wenn man ein gutes Gefühl bei seinem Hypnotiseur hat. Seriöse Hypnoseanbieter geben immer die Möglichkeit zu einem Vorgespräch, so dass man schauen kann, ob die Chemie stimmt und man sich wohl fühlt.

Funktioniert die Therapie nur bei Menschen, die stark übergewichtig sind, oder ist Abnehmen durch Hypnose auch für Personen, die nur ein paar Kilos verlieren wollen?  

Sowohl stark Übergewichtige als auch Menschen, die nur ein paar Kilos zu viel haben, profitieren von der Hypnose. Gerade bei den Menschen, die ein überschaubares Übergewicht haben, kommen mit der direkten Suggestionshypnose meist schnell an ihr gestecktes Ziel. Man braucht sich dabei auch keine Sorgen zu machen, auf einmal untergewichtig zu werden, weil das Unterbewusstsein für uns "mitdenkt" und bei dem Erreichen des Idealgewichts dafür sorgt, dass wir nicht weiter abnehmen. Bei Menschen mit starkem Übergewicht spielen meist emotionale Auslöser eine bedeutende Rolle. Konkret bedeutet dies, das hier etwas mehr Zeit für die Behandlung investiert werden muss. Interessanterweise ändert sich dann bei den Betroffenen nicht nur das Essverhalten selber, sondern die Gefühlslage wird insgesamt positiver mit der Folge, dass weniger mit Essen kompensiert werden muss. Die Behandelten profitieren dann im doppelten Sinne, weil sie sich besser fühlen und gleichzeitig „nebenbei“ abnehmen.

Reicht eine Sitzung aus?  

Ich empfehle mehrere Sitzungen. Bei Menschen, die aus reiner Gewohnheit zuviel essen und bei denen emotionale Auslöser eine untergeordnete Rolle spielen, merken in der Regel schon nach der ersten Hypnose eine eklatante Veränderung des Essverhaltens. Allerdings gilt für Suggestionen: Steter Tropfen höhlt den Stein. Je häufiger die positiven Suggestionen gegeben werden, desto besser werden diese umgesetzt. Im Rahmen von Gruppenhypnosen werden die Teilnehmer idealerweise einmal "live" hypnotisiert und erhalten dann eine Hypnose- CD zur Gewichtsreduktion zum regelmäßigen eigenständigen Wiederholen der Suggestionen. Dies sorgt nach meiner Erfahrung für die besten Resultate.  

Bei Menschen, die aus emotionalen Gründen essen, bei denen beispielsweise Angst oder Trauer eine Rolle spielen, wird eine Sitzung nicht ausreichen, in diesen Fällen ist eine auflösende Hypnose das Mittel der Wahl um das eigentliche Grundproblem zu behandeln. In diesen Fällen sind die Menschen häufig überrascht, dass sich das Ess- Verhalten ändert und sie abnehmen, ohne dass man das Ess- Verhalten direkt behandelt hat. Dies hat damit zu tun, das der innere Stresspegel im Laufe der Behandlung sinkt und die Menschen wieder wahrnehmen, dass sie satt sind. Ich spreche hierbei auch von einer indirekten Gewichtsbehandlung.

Ist mit Nebenwirkungen zu rechnen?  

Ja- mit positiven. Durch den Zustand der Trance wird das Schlafen verbessert, das zentrale Nervensystem entspannt sich, Allergien werden schwächer, Hauterkrankungen werden gelindert, Reizdärme beruhigen sich u.v.m. Das alles sind angenehme Nebeneffekte des Trancezustandes.

Ansonsten braucht man keine Angst zu haben, dass „etwas Schlimmes passiert“. Hypnose ist ein ganz wundervoller Zustand, in dem man so viel mehr erreichen kann als mit reiner Willenskraft.