Hypnose Hamburg

Zähneknirschen (Bruxismus)

Bei Bruxismus handelt es sich um ein Stress-Symptom, das häufig gemeinsam mit anderen Stress-Symptomen wie Tinnitus, muskulären Verspannungen im Kopf- und Schulterbereich oder Schlafstörungen auftritt. In manchen Fällen ist das Zähneknirschen Teil einer Angsterkrankung, eines Burnout oder einer Depression.

Häufig werden bei Bruxismus Beißschienen angefertigt, die dazu dienen sollen den Zahnabrieb und die muskulären Verspannungen im Kieferbereich zu lindern. Wie so oft in der "modernen Medizin" wird das Symptom behandelt ohne die Behandlung der Ursachen anzugehen. Auch wenn Beißschienen das Zähneknirschen verhindern, lösen sie nicht die eigentlich zugrunde liegenden psychischen Belastungen der Menschen.

Die Patienten mit Bruxismus, die ich in meiner Praxis für Hypnose in Hamburg gesehen habe, litten alle mehr oder weniger stark an emotionalem Stress. Die alleinige Anfertigung einer Beißschiene ist nicht genug, um Menschen die an Bruxismus leiden, wirklich nachhaltig zu helfen. Die ursachenorientierte Behandlung mit Hypnose ist eine sehr gute Methode für Menschen die an stressbedingtem Zähneknirschen leiden. Der Nutzen der ursachenorientierten Hypnose ist langfristig. Da das Zähneknirschen ein Ausdruck nervlicher Belastung ist, macht es Sinn die Ursachen der nervlichen Belastungen durch Hypnose zu finden und zu bearbeiten. Hierbei spielen, wie bei vielen anderen Erkrankungen, ungelöste emotionale Konflikte eine große Rolle. Der nervliche Stress kann dabei durch aktuelle emotionale Belastungen entstehen und/oder durch zurückliegende unverarbeitete Konflikte. Diese können bereits Jahrzehnte zurückliegen und immer noch im Emotionsgedächtnis gespeichert sein. Je weniger ungelöste emotionale Konflikte man mit sich herumschleppt, desto niedriger ist der nervliche Stress und desto geringer sind auch Stress-Symptome wie das Zähneknirschen.

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit von Bruxismus mit Hypnose ist die Nutzung der mit dem Trancezustand verbundenen muskulären Entspannung. Innerhalb kurzer Zeit können die Patienten die Selbsthypnose erlernen und damit ergänzend zur ursachenorientierten Behandlung selbst einen Teil zu ihrer Genesung beitragen.