Hypnose Hamburg

Energie und Ziele



Wenn ich an dieser Stelle über Energie schreibe, dann meine ich damit persönliche Energie wie Kraft und Antrieb. Die Vielzahl der Patienten die ich in meiner Praxis sehe befindet sich vor Beginn der Therapie in einem Zustand von Energie- Mangel. Externe Faktoren können Menschen in einen Energie- Mangel hineinbringen: beispielsweise eine Arbeit bei der zu hohe Anforderungen gestellt werden und nicht genügend belohnende Elemente vorkommen (Burn- Out). Oder Partnerschaften, die zu viel Kraft kosten, weil man nicht zusammen passt oder gar der Partner selbst an einem chronischen Energiemangel leidet, den man ausgleichen muss.

Der größte „Energiefresser“ ist bei den meisten Menschen jedoch ein interner Faktor: ungelöste emotionale Konflikte. Bei dem Erreichen von Zielen wird leider viel zu wenig auf solche „Energiefresser“ geachtet, sondern meist ausschließlich nach vorne (zielorientiert) gearbeitet, anstatt zuerst einmal mit den ungelösten emotionalen Konflikte aufzuräumen. Insbesondere im Coaching- Bereich sieht man, dass meist vom Ist- Zustand auf den Soll- Zustand hin gearbeitet wird, ohne Ursachen zu bearbeiten. Leider ist dieses in meinen Augen absolute fehlerhafte Vorgehen aktuell noch weit verbreitet. Und dies übrigens nicht nur im Coaching, sondern auch bei den konventionellen Psychotherapien. Insbesondere bei Depressionen oder Ängsten wird lediglich stabilisiert und angestrebt, die normalen Funktionen wiederherzustellen anstatt die Ursachen der Erkrankung zu behandeln. Dies lässt sich in meinen Augen daraus ableiten, dass die konventionellen Therapien ungeeignet sind, die Ursachen der Erkrankungen, nämlich emotionale Konflikte (Depressionen) oder konditionierte Gefühle (Angsterkrankungen) wirklich nachhaltig aufzulösen. Der aktuell in Deutschland noch verbreitete psychotherapeutische Behandlungsstil wird sich hoffentlich in den nächsten Jahren deutlich in Richtung der Trance- Therapie verändern, zumindest hoffe ich das für das Wohl der Patienten.

Manche Menschen haben die Vorstellung, für das Erreichen eines Zieles müsste nur irgendwo ein Schalter umgelegt werden. Dies ist leider in vielen Fällen eine Fehleinschätzung. Wenn Menschen nicht genügend Kraft für eine Sache aufbringen können die ihnen sehr am Herzen liegt, dann hat dies entweder mit einem Mangel an Energie oder mit einem Widerspruch mit inneren Glaubenssätzen zu tun.

Wenn ein Energiemangel herrscht, dann hat sich in der Regel ein ganzer Haufen emotionalen Ballastes angesammelt, ggf. kommen belastende externe Faktoren noch mit dazu. Je mehr negative Gefühle sich ungelöst in unserem Emotionsspeicher befinden, desto weniger Antrieb hat man. Denn ungelöste negative Gefühle kosten viel Kraft und führen im schlimmsten Falle zu einer Depression. In vielen Fällen spüren die Betroffenen jedoch nur den Kraftmangel oder eine Art Blockade ohne Zugang zu den belastenden Gefühlen selbst zu bekommen. In diesem Fall kann man sehr effizient mit emotionalen Abreaktionen die negativen Gefühle auflösen. In der Folge steigt das Energie- Niveau deutlich an: die Menschen haben mehr Energie, die Grundstimmung ist besser als vorher; die Patienten wirken um einiges lebensfroher und oft auch charismatischer. Eine deutliche Steigerung der persönlichen Energie ist meist schon nach wenigen Hypnose- Sitzungen bemerkbar. Interessanterweise berichten Patienten oft darüber, dass sie von anderen Menschen angesprochen wurden, dass sie auf einmal so positiv wirken. Ich gebe zu bedenken, dass dieses durch die Hypnose erreichte wirklich authentische Wohlfühlen tausendmal gesünder und langfristiger ist als das bekannte „Denke- Positiv- Prinzip“, weil bei dem „echten“ Wohlfühlen eine wirkliche Kongruenz vom inneren Gefühl und dem äußeren Auftreten besteht.

Das Erreichen von Zielen kann auch von negativen inneren Glaubenssätzen blockiert werden. Solange nämlich das Erreichen eines Zieles den inneren Glaubenssätzen widerspricht, ist das Eintreten des Zielzustandes denkbar unwahrscheinlich. Und sogar dann, wenn aufgrund besonderer Umstände dieses Ziel erreicht würde, könnte es der Betroffene dabei kaum von tiefem Herzen genießen. Meist sind die blockierenden Glaubenssätze durch Negativ- Erlebnisse und Suggestionen im Unterbewusstsein verankert. Diese schädlichen Erlebnisse und Suggestionen können mit Hilfe der Hypnose gefunden und aufgelöst werden, so dass der Weg frei ist zum Zielzustand. Die Ursachen für negative Glaubenssätze findet man bei der Hypnosetherapie meist in der Kindheit, aber gelegentlich können auch in anderen Lebensabschnitten (meist zusätzliche) Auslöser für innere Blockaden gefunden werden.

Fazit: Zum Erreichen von persönlichen Zielen ist vielfach zunächst die emotionale Entlastung notwendig, um das Energie- Niveau anzuheben und damit die notwendige Voraussetzung für ausreichend persönliche Kraft zu schaffen. Auch der Auflösung negativer Glaubenssätze und der zugrundeliegenden Ereignisse und Gefühle muss in der Regel Sorge getragen werden, damit die Menschen ihre Ziele erreichen und auch wirklich genießen können.


[ Zur Startseite ]